Zu den Augen des Südharzes

Wanderung am kommenden Donnerstag (Reformationstag)

Hallo Ihr Wanderfreaks,

die nächste Tour lautet: „Zu den Augen des Südharzes.“

Wo könnte das sein?

Richtig, die Augen des Südharzes finden wir bei Herzberg entlang des Karstwanderweges.

Auszug aus der Tourbeschreibung:

„Von Hörden führt der Wanderweg an der Kreisstraße entlang unterm Hausberg mit ehemaliger Burgstatt. Hier versiegt Flusswasser unter der Straße, die Absenkungen aufweist. Hinter der Auffahrt zur B 243 geht es ins Lüderholz. Den Wanderer erwartet ein artenreicher Laubwald auf Kiesablagerungen der Großen Steinau. Auch ihr Wasser verschwindet im Untergrund, löst den Gips und zurück bleiben große und kleine, z.T. wassergefüllte Erdfälle, die „Augen des Südharzes“.
Zwischen Mühlenberg und der Klinik Herzberg führt der Weg immer am Waldrand entlang mit schönen Aussichten auf Herzberg, das Siebertal und den weiteren Südharz durch ein Areal ehemaligen Kupferschieferbergbaus; Pingenfelder (Stichweg beachten!) zeugen von diesem Arme Leute-Unterfangen.
Auch die Klinik bietet ein Café (nebst Notaufnahme für Fußkranke :-)). Über den Parkplatz geht es hinab ins Lonautal und zum Lonauer Wasserfall, dem einzigen echten Wasserfall des Westharzes. Von hier führt der letzte Abschnitt durchs Stadtgebiet, aber: romantisch entlang des Mühlgrabens mit zahlreichen Erläuterungstafeln zur Nutzungsgeschichte der Wasserkraft, über den Marktplatz und zum Juessee, dem größten Erdfallsee des ganzen Südharzes mit seinem sommerlichen Freibad.“

Wann?

  • Am Donnerstag den 31.10.2019 um 9:15 Uhr

Wo?

  • Parkplatz beim
    Herzberger Schloss
    Schloss 2
    37412 Herzberg am Harz
    Tel. (05521) 4799

Anforderungen?

  • einfache Tour (1 – 2 Stiefel)
  • Kondition kann nicht verkehrt sein
  • Jeder wandert auf eigene Gefahr!
  • ca. 16 km und ca. 150  Höhenmeter
  • Trittsicherheit (kann nie schaden)
  • Schwindelfreiheit (kann nie schaden)
  • gleichmäßig, situativ angepasst mit Zeit zum Schauen und dennoch zügig und bedacht werden wir diese Aufgabe meistern

Hinweis:

  • Keine Stempel der Harzer Wandernadel sind machbar.
  • Für Südharzer diesmal allerbestens erreichbar.
  • Es gibt kein schlechtes Wetter – höchstens falsche Kleidung.

Was erwartet uns?

  • Die Augen des Südharzes.
  • Schloss Herzberg
  • Aussichtspunkt Weinberg
  • Stichweg zu einer Hochwasser Bachschwinde
  • Die Sieber
  • Hörden
  • Erdfallgebiet entlang der Kreisstraße
  • Klinik Herzberg
  • Lonauer Wasserfall
  • Herzberg mit Mühlgraben
  • Marktplatz
  • Juessee (größter Erdfallsee des Südharzes)
  • St. Nikolai- und St. Josef-Kirche

Fahrgemeinschaft?

  • Ab Bad Harzburg (Bündheimer Schloss) könnten wir um 8:15  Uhr eine Fahrgemeinschaft bilden.

Was ist zu beachten?

  • Festes Schuhwerk
  • Wanderstöcke (wer mag)
  • Der Witterung angepasste Kleidung.
  • Der Bergschirm von Göbel für alle Fälle.
  • Ein Hut oder sonst. Kopfbedeckung
  • Rucksackverpflegung und genügend zu trinken (Erste richtige Pause i.d.R. nach ca. der Hälfte der Strecke.)

Evtl. eine Einkehr unterwegs?

  • Evtl. im Schlosscafé HerzbergSchloss 2 (38,31 km)
    37412 Herzberg am Harz
  • Tel.: 05521 9999123

Weitere Links:

  • https://www.mvnb.de/museumssuche/detail/museum/museum-schloss-herzberg-am-harz/
  • https://www.karstwanderweg.de/gps/tour1.htm
  • https://www.facebook.com/pages/category/Restaurant/Schlo%C3%9FCafe-im-Herzberger-Welfenschloss-1263300753684268/

Es darf gedudlet werden:

  • https://dudle.inf.tu-dresden.de/augen/


Wanderbare Grüße von

Joachim