Auf Draht sein!

Hallo Ihr Wanderfreaks,

die nächste Tour lautet: „Auf Draht sein!“

Wo könnte das sein?

Richtig, vielleicht könnte es etwas mit „Drahtherstellung“ zu tun haben.
Und wo gab es soetwas im Harz?
Im Selketal – man glaubt es kaum – wurde Draht hergestellt.

„Im Jahr 1769 wurde das Hüttenwerk Mägdesprung erweitert. Unter anderem wurde an der Stelle des heutigen Drahtzugs das Neue Werk gegründet. Andere Angaben nennen das Jahr 1764. Unter Nutzung der Wasserkraft der Selke wurde hier nun eine Blankschmiede, eine Rohrschmiede, ein Schleifwerk sowie drei Frischhämmer betrieben. 1787 wurde dann eine Drahtzieherei eingerichtet, auf die der Name der Ortschaft zurückgeht. In der Drahtzieherei bestand das mit einem Durchmesser von etwa 4,50 Metern größte Wasserrad des Mägdesprunger Hüttenwerks. Es wurden 36 Sorten Draht hergestellt. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden Teile der Anlage jedoch bereits nicht mehr genutzt. Im Jahr 1842 wurde die Drahtzieherei ganz geschlossen und 1845 abgerissen.“

Auszug aus Wikipedia – https://de.wikipedia.org/wiki/Drahtzug_(Harzgerode)

Wann?

  • Am Sonntag den 05.01.2020 um 9:25 Uhr

Wo?

  • Harzer Schmalspurbahn Selketalbahn Bahnhof
    Alexisbad, B185  5
    06493 Harzgerode

Anforderungen?

  • mittelschwere Tour (2 Stiefel)
  • Kondition kann nicht verkehrt sein
  • Jeder wandert auf eigene Gefahr!
  • ca.  19 km und ca. 330  Höhenmeter
  • Trittsicherheit (kann nie schaden)
  • Schwindelfreiheit (kann nie schaden)
  • gleichmäßig, situativ angepasst mit Zeit zum Schauen und dennoch zügig und bedacht werden wir diese Aufgabe meistern

Hinweis:

  • Mehrere Stempel der Harzer Wandernadel sind machbar.
  • Für Südharzer diesmal genauso gut erreichbar wie für Nordharzer.
     
  • Diese Tour ist auch für Alle geeignet, die länger schlafen wollen und nur max. 10 km wandern wollen, denn nach der Hälfte der Tour wäre bei der B 185 kurz vor dem Aufstieg zur Verlobungsurne ein Einstieg möglich. Dies könnte so in etwa 2,5 Stunden nach dem offiziellen Start sein. Auf geht’s! Von nichts kommt nichts!

Was erwartet uns?

  • Zum Teil inspirierende Pfade
  • Selketalbahn
  • Schönsicht
  • Silberhütte
  • Waldinformationszentrum – Harzer Steiger
  • Selke
  • Uhlenköpfe Hänichen mit Brockenblick
  • Hänichen
  • Verlobungsurne
  • Birkenhütte
  • Friedensdenkmal
  • Luisentempel
  • Luisenklippe
  • Kapellenblick
  • Pionierklippe
  • Köthener Hütte
  • Drahtzug mit Scheunencafé
  • Selketalwasserfall
  • Fahrspuren
  • Petruskapelle
  • Schwefelstollen
  • Alexisbad

Fahrgemeinschaft?

  • Ab Bad Harzburg (Bündheimer Schloss) könnten wir um  8:10 Uhr eine Fahrgemeinschaft bilden.

Was ist zu beachten?

  • Festes Schuhwerk
  • Wanderstöcke (wer mag)
  • Der Witterung angepasste Kleidung.
  • Der Bergschirm von Göbel für alle Fälle.
  • Ein Hut oder sonst. Kopfbedeckung
  • Rucksackverpflegung und genügend zu trinken (Erste richtige Pause i.d.R. nach ca. der Hälfte der Strecke.)

Evtl. eine Einkehr unterwegs?

  • Evtl. hier:
    MORADA HOTEL ALEXISBAD
    Kreisstraße 10
    06493 Alexisbad
    Telefon: 03 94 84/98-0
    http://www.alexisbad.morada.de/infos/einrichtung/gastronomie/

Weitere Links:

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Drahtzug_(Harzgerode)
  • http://www.drahtzug-cafe.de/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Selketal
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Selketalbahn
  • https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6thener_H%C3%BCtte

Es darf gedudlet werden:

  • https://dudle.inf.tu-dresden.de/drahtseil/


Wanderbare Grüße von

Joachim