Auch Einsiedler brauchen Schutz

Hallo Ihr Wanderfreaks,

mal wieder eine Tour aus der „Mottenkiste“.

Da ich am Sonntag bereits verplant bin (man munkelt, dass für Sonntag Vera in den Startlöchern steht), biete ich diese kleine Tour für Samstagnachmittag an.

Diesmal geht es um folgendes Thema: „Auch Einsiedler brauchen Schutz“.

Wieso Einsiedler?

Wo soll das sein?

Es dreht sich um den Klusfelsen von Goslar.

„Der heutige Name Klusfelsen stammt wohl aus dem Mittelalter und leitet sich aus dem lateinischen „Clausum“ her, der dem mittelhochdeutschen Wort „Kluse“ (Klause) entspricht und die Bezeichnung für die Behausung eines Eremiten war.“

Und warum braucht er Schutz?

Die Sudmerbergwarte wurde offenbar zum Schutz der reichen Goslarer gebaut.

Und wer hat an den armen Einsiedler gedacht?

Wir wollen es erforschen.

Wann?

Samstag, den 24.02.2018 um 14:00 Uhr

Wo?

In Goslar parken wir auf dem Osterfeld, wo alljährlich das große Schützenfest Anfang Juli stattfindet.

Für das Navi:

Schützenallee 1
38640 Goslar

Fahrgemeinschaft?

Ab Bad Harzburg (Bündheimer Schloss) kann ich einen Fahrgemeinschaft um 13:30 Uhr anbieten.

Einkehr?

Evtl. zum Ende der Tour im Lindenhof – http://www.lindenhof-gastro.de

Anforderungen?

ca. 11,6 km Wegstrecke und ca. 300 Höhenmeter

Was ist zu beachten?

Warme Kleidung
Festes Schuhwerk
Der Bergschirm von Göbel

Es darf gedudlet werden:

https://dudle.inf.tu-dresden.de/einsiedler/

Wanderbare Grüße von

Joachim